Your IT Solution Architect
06432 9139 710

Windows Server 2016

Cloud-Geschwindigkeit in Ihr Rechenzentrum bringen

Die größte Herausforderung für die IT sind heutzutage nicht mehr die Kosten, vielmehr ist es die Geschwindigkeit. Denn beim Umstieg in eine „Cloud-first“-Welt geht es darum, dem Wettbewerb voraus zu sein. Neue Anwendungen und neue Funktionen für Anwendungen fördern den Geschäftsnutzen. Dieses anwendungszentrierte Denkweise bewirkt, dass Sie auch Ihr Rechenzentrum anders betrachten müssen. Microsoft weiß, wie sehr Unternehmen dem Druck ausgesetzt sind, die notwendige Agilität beizuhalten und dabei die Sicherheit, Belastbarkeit und Leistung aufrecht zu erhalten.

Mit den hybriden Rechenzentrumslösungen der 2016er Generation bringt Microsoft Cloud-inspirierte Technologien in das traditionelle Rechenzentrum. Neue und erweiterte Funktionen können Ihnen dabei helfen, das Optimum aus Ihren vorhandenen Ressourcen herauszuholen – und gleichzeitig Ihren Kunden Innovationen zu liefern. Vom software-definierten Rechenzentrum bis hin zur Anwendungsplattform bietet Windows Server 2016 neue Investitionen in Cloud-Technologie, von denen Ihr Rechenzentrum direkt profitieren kann.

Entscheidende Vorteile

  • Aktualisierungen vereinfachen und die Belastbarkeit steigern mit einer Virtualisierung auf Enterprise-Niveau
  • Mehr Flexibilität erhalten durch fortgeschrittene, in der Cloud entwickelte Funktionen für software-definierte Netzwerke
  • Kosten reduzieren und die Leistung steigern mit cloud-inspiriertem Speicher
  • Erweiterung der Sicherheitsoptionen um einen „Null Vertrauen“-Ansatz
  • Innovationen erleichtern dank der Möglichkeiten einer modernen Anwendungsplattform

IT-Herausforderungen mit einem Software-definierten Ansatz erfüllen

Der Begriff „software-defininiert” findet sich überall, und dafür gibt es einen Grund: Unternehmen wollen Kosten reduzieren und die Flexibilität steigern. Dies ist Teil dessen, was den Software-definierten Ansatz wertvoll macht. Doch wenn Sie sich schneller voran bewegen möchten, besteht der erste und grundlegende Schritt darin, eine Infrastrukturebene zu erstellen, die das widerspiegelt, was in Public Clouds gemacht wird.

Mit Windows Server 2016 erhalten Sie neue fortgeschrittene Funktionen, die die Möglichkeiten des software-definierten Rechenzentrums weiter ausdehnen. Die in den Bereichen Speicher, Netzwerk und Compute zu findenden Verbesserungen sind vollständig in die Plattform integriert und liefern Ihnen die Grundlage, die Sie benötigen, um Ihre Geschäftsanforderungen effizient zu erfüllen.

Rasche Innovationen fördern mit einer modernen Anwendungsplattform

Die schnelle Entwicklung und Bereitstellung – zusammen mit der Flexibilität, Ressourcen in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum zu nutzen: Das ist der neue Standard für Anwendungen. Windows Server 2016 stellt Ihnen neue Funktionen zur Verfügung, um moderne Anwendungen zu Ihrem neuen Standard zu machen. Windows Server-Container und Hyper-V-Container liefern Ihnen Tools zur schnellen Iteration und deutlich leichteres DevOps. Mit Nano Server gibt es zudem eine neue Bereitstellungsoption, die den Footprint sowohl für Anwendungen als auch für das Betriebssystem selbst drastisch reduziert. Durch die Verringerung der Wartungsvoraussetzungen und die verbesserte Sicherheit bildet Nano Server die Grundlage für eine moderne Anwendungsplattform. Mit Windows Server 2016 bekommen Sie somit ein echtes „einmal schreiben, überall bereitstellen“-Modell, das maximale Anwendungsflexibilität bietet.

Software-definiertes Rechenzentrum

Compute mit hoher Belastbarkeit

Windows Server 2016 bietet eine vereinfachte Aktualisierung der Virtualisierung, neue Optionen zur Bereitstellung sowie eine gesteigerte Belastbarkeit. Das hilft Ihnen, die Stabilität Ihrer Infrastruktur sicherzustellen, ohne die Agilität zu begrenzen. Zu den bedeutenden Verbesserungen bei Hyper-V gehören Fortschritte beim Failover-Clustering, die dazu dienen, die Belastbarkeit für vorübergehende Speicher- oder Netzwerkausfälle zu steigern. Laufende Aktualisierungen von Hyper-V- und Scale-out-Dateiserver-Clustern erlauben eine schnellere Einführung neuer Betriebssysteme.

Speicher mit reduzierten Kosten

Windows Server 2016 enthält neue Speicherangebote für software-definierten Speicher, die die Belastbarkeit, reduzierte Kosten sowie eine erweiterte Steuerung in den Vordergrund rücken. Storage Spaces Direct erlaubt Ihnen, herkömmliche Standard-Server mit lokalem Speicher zur Erstellung von hochverfügbarem und skalierbarem software-definierten Speicher zu verwenden. Des Weiteren enthält Windows Server 2016 Speicher-QoS und Storage Replica, durch die Ihnen eine synchrone Speicherreplikation für bezahlbare Geschäftskontinuitäts- und Notfallwiederherstellungsstrategien zur Verfügung stehen.

Vereinfachte Netzwerke

Software-definierte Netzwerke sind von entscheidender Bedeutung für die Infrastruktur-Innovationen von Windows Server 2016. Schlüsselelemente des neuen Netzwerk-Stacks sind der skalierbare Netzwerk-Controller zur Richtlinienprogrammierung, ein neuer Load-Balancer für Hochverfügbarkeit und Leistung sowie ein erweitertes Gateways für Hybridverbindungen. Windows Server 2016 bringt zentrale Elemente der Netzwerkmöglichkeiten und SDN-Architektur von Microsoft Azure direkt in Ihr Rechenzentrum.

Erweiterte Sicherheit

Windows Server 2016 unterstützt Sie beim Schutz vor heutigen Bedrohungen mit einem in der Hardware verankerten „Null Vertrauen“ („zero-trust”) –Sicherheitsansatz. Abgeschirmte virtuelle Maschinen, die eine Isolation zwischen dem zugrunde liegenden Host und virtuellen Maschinen ermöglichen, tragen dazu bei, Ressourcen in gemeinsam genutzten Umgebungen zu schützen. Die neue Windows Server-Rolle „Host Guardian Service“ gestattet es, vertrauenswürdige Hosts zu erkennen. Zusätzlich ermöglichen die bedarfsorientierte („Just in Time“) –Verwaltung sowie die „gerade genug“ („Just Enough“) –Verwaltung Begrenzungen für den Administrator-Zugriff aufzustellen.

Moderne Anwendungsplattform

Container

Windows Server-Container bringen die Agilität und Dichte von Containern zum Windows-Ecosystem, was eine schnelle Anwendungsentwicklung ermöglicht. Windows Server-Container offerieren eine schlanke Entwicklungsoption für maximale Flexibilität. Um die Anforderungen von Unternehmen zu erfüllen, die zusätzlich zur Leichtigkeit von Windows Server-Containern auf einen höheren Isolationsgrad Wert legen, stellen Hyper-V-Container eine zusätzliche Bereitstellungsoption dar.

Nano Server

Nano Server ist eine neue Headless-Bereitstellungsoption für Windows Server, die den Footprint drastisch reduziert. Die niedrigeren Wartungsvoraussetzungen und die verbesserte Sicherheit von Nano Server bilden die ideale Basis für moderne Anwendungen.

Alle Preise exkl. MwSt, zzgl. Versandkosten. Lieferung nur an gewerbliche Kunden.