Gerüstet für die Zukunft – 1HE Server Xanthos R15C mit Intel Xeon Prozessor der Purley Plattform

Mit den aktuellen Intel Xeon der zweiten Generation, Codename Purley, gelang Intel ein weiterer Meilenstein in der Prozessortechnologie. Durch gesteigerte Leistung, bis zu 28 Kerne pro Prozessor, Arbeitsspeicher von bis zu 1,5TB pro CPU und weiteren fortschrittlichen Technologien wie AVX-512 zur Leistungssteigerung bei Kryptographie oder Bildanalyse und Intel QuickAssist-Technik, die eine beschleunigte Datenkomprimierung insbesondere bei VM Migrationen bietet, ist die Purley Plattform die optimale Ausgangsbasis, um aktuelle, aber auch zukünftige Anforderungen und Workflows mühelos zu skalieren. Der 1HE Server Xanthos R15C aus dem Hause ICO Innovative Computer GmbH ist ein Paradebeispiel dafür, wie sich diese Technologie individuell konfigurierbar für die jeweilige Anforderung umsetzen lässt.

HIGHLIGHTS:

  • 1HE Server Xanthos R15C
  • 2x Intel Xeon (Cascade Lake)
  • Bis zu 1TB Arbeitsspeicher
  • 10x 2,5“ Wechselrahmen
  • 2x 10Gbit LAN onboard

Ausgestattet mit einem Intel S2600STB Mainboard unterstützt der 1HE Server bis zu 2 Prozessoren und bietet 16 Steckplätze für den Arbeitsspeicher. Mit dem Intel Xeon Gold 6230 stehen dadurch beispielsweise 40 Kerne, mit Hyperthreading sogar 80 virtuelle CPUs zur Verfügung, was ungeahnte Dimensionen für virtualisierte Systeme unter VMware oder Hyper-V ermöglicht. Auch können bis zu 1TB Arbeitsspeicher für den Xanthos R15C konfiguriert werden, um einen Betrieb von Arbeitsspeicher intensiven Anwendungen wie In-Memory Datenbanken zu erlauben. Durch diese hohe Dichte an CPU-Kernen und des enormen Arbeitsspeichers lassen sich  mehrere ältere Systeme durch nur einen Xanthos R15C ersetzen und er bietet zusätzlich noch genügend Reserven für spätere Anforderungen.

In der Front des Xanthos R15C wurden 10 Wechselrahmen im Format 2,5 Zoll integriert, um Speichermedien wie SSDs oder Festplatten aufzunehmen. Mit der Intel SSD S4510 mit 3,8TB lassen sich somit beispielsweise gigantische 38TB brutto auf nur einer Höheneinheit realisieren. Gerade hyperkonvergente Infrastrukturen lassen sich dadurch mühelos herstellen und nutzen das volle Potential von CPU, Arbeitsspeicher und integriertem Storage. Selbstverständlich sind auch individuelle Raid-Controller für den Xanthos R15C konfigurierbar, ein M.2-Steckplatz für NVMe ist ebenfalls vorhanden und kann mit entsprechenden Laufwerken konfiguriert werden. Seine Stromversorgung erhält der Xanthos R15C aus einem 2 x 650W starken redundanten Netzteil.

Für den schnellen Austausch der Daten über das Netzwerk sind beim Xanthos R15C bereits zwei 10Gbit LAN-Schnittstellen integriert, weitere lassen sich je nach Bedarf optional hinzufügen. Um den Server auch aus der Ferne bis auf die Bios-Ebene zu konfigurieren, steht das bewährte Intel Remote Management Modul 4 zur Verfügung. Mit seinem integrierten KVM lässt sich der Server grafisch aus der Ferne administrieren, Einstellungen im Bios vornehmen, Remote Installationen durchführen, selbst ein Bios Update ist darüber möglich. Dadurch entfällt der lästige Gang in den Serverraum oder gar die Fahrt ins Rechenzentrum. Auch werden über dieses Modul alle Parameter wie Temperatur, Spannungen, usw. überwacht und übersichtlich dargestellt.

Der 1HE Server Xanthos R15C aus dem Hause ICO GmbH zeigt eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die aktuelle Intel Xeon Plattform für Unternehmen jeder Größe oder auch im Rechenzentrum bietet. Individuell auf den jeweiligen Anwendungsbedarf konfigurierbar, skalierbar für einen späteren Ausbau und modernste Technologien ermöglichen einen effizienten, rentablen und zukunftsorientierten Betrieb mit nur einer Höheneinheit Platzbedarf. Individuelle Änderungen sind selbstverständlich durch die ICO GmbH auf Anfrage ebenfalls möglich.

Hier geht es zum 1HE Server Xanthos R15C
Hier geht es zum ICO Server Online-Konfigurator