Your IT Solution Architect
06432 9139 710

Huawei FusionCube - Anfrage

Klassifizieren Sie ihre bereits vorhandenen oder die zukünftig zu nutzenden virtuellen Maschinen grob in die Kategorien Light, Medium, Heavy und Extreme ein. Sind die Anforderungen Ihrer VMs alle recht ähnlich, benötigen Sie vielleicht keine vier Kategorien. Suchen Sie sich dann einfach die benötigte Anzahl Kategorien aus. Welche Sie nehmen, ist egal. Die Bezeichnungen sollen Ihnen helfen, Ihre VMs sinnvoll zu kategorisieren.

Stellen Sie dann für die benutzen Leistungskategorien einige Eckdaten ein. Besonders der erwartete RAM-Bedarf und die erforderlichen IOPS helfen bei einer passenden Dimensionierung des Systems. Sollten Sie einen Wert nicht wissen und nicht ermitteln können, schätzen Sie oder lassen Sie ihn weg. Beachten Sie auch die Hilfetexte, die angezeigt werden, wenn Sie den Mauszeiger über ein Eingabefeld bewegen. Dort finden Sie Hinweise, wie Sie den Wert ermitteln oder abschätzen können.

Huawei

Klicken Sie auf „Hardware“, um Ihren FusionCube im Baukastenprinzip aus einzelnen Blades zusammenzustellen. Im Bereich „Anwendung“ können Sie statt dessen die Rahmenbedingungen Ihrer Virtualisierungslandschaft vorgeben; in dem Fall schlagen wir Ihnen gerne eine passende Konfiguration vor.

Blade Typ 1
Blade Typ 2
Blade Typ 3
Blade Typ 4
Blade Typ 5
Summen
Anzahl der Blades:
RAM in GB:
SSD/HDD:
Kapazität in TB:
Ihre Daten

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.

Alle Preise exkl. MwSt, zzgl. Versandkosten. Lieferung nur an gewerbliche Kunden.