Modularer Embedded PC mit bis zu 3 individuellen Ebenen – PicoSYS 2871 ModuleBlock

Mit dem PicoSYS 2871 führt die  ICO GmbH ein modulares industrielles System ein, welches durch optionale Module auf nahezu jeden Anwendungsfall erweitert werden kann. Ob IoT, Maschinensteuerung, Datenerfassung oder Prozessüberwachung, mit dem PicoSYS 2871 steht dafür ein leistungsfähiges, robustes und erweiterbares System zur Verfügung.


HIGHLIGHTS:

  • Modular erweiterbares Grundsystem
  • Bis zu 3 Ebenen pro System
  • Eine Vielzahl von Modulen erhältlich
  • Perfekt geeignet für IoT Anwendungen
  • Extrem kompaktes und lüfterloses Design
  • Intel® Celeron® N3350 1.1GHz
  • Einsatzbereiche von -15°C bis 55°C

Die Basis bildet der äußerst kompakte PicoSYS 2871 mit nur (BxTxH) 100x70x31 mm. In diesem Modul kommt ein effizienter Intel Celeron N3350 mit 1,1GHz zum Einsatz, dem 4GB Arbeitsspeicher und eine 32GB SSD zur Seite stehen. Weiterhin sind in dem Grundmodul 2x Gbit LAN, 2x USB3.0, sowie ein HDMI Port integriert. Das Modul kann sowohl an der Wand als auch direkt an Hutschienen oder über VESA befestigt werden.  Alle Module arbeiten im erweiterten Temperaturbereich von -15°C bis zu 55°C.

An dieses Basismodul können ohne Weiteres bis zu 3 weitere Module montiert werden, um den jeweiligen Anwendungsfall optimal abbilden zu können. Aktuell stehen CAN Bus, WiFi, serielle Schnittstellen, 3G/4G Modul, GPIO oder weitere USB-Schnittstellen zur Verfügung. Je nach Bedarf kann so ein hochflexibles System für die diversen Anwendungen konfiguriert werden. Alle Komponenten sind untereinander austauschbar und sind dadurch auch wirtschaftlich eine optimale Lösung.

Ein Beispiel aus der Praxis zeigt deutlich die Vorteile des modularen Systems: eine Maschinensteuerung wurde im Rahmen der Modernisierung von seriell auf Kommunikation mit USB umgestellt. Bislang hat dies meistens auch zum Austausch des Steuerungsrechners geführt, mit dem modularen System braucht dabei jedoch nur das serielle Modul gegen das USB Modul getauscht werden. Alle restlichen Komponenten, Software wie auch Hardware, kann problemlos weiter benutzt werden. Das serielle Modul kann dann in einem anderen Anwendungsfall weiterverwendet werden.

Die Vorteile der modularen Plattform liegen klar auf der Hand: flexibel, auf den jeweiligen Bedarf anpassbar, kostengünstig durch individuell austauschbare Module und optimal auf jede Umgebung ausrichtbar.

Hier geht es zum PicoSYS 2871 ModuleBlockEmbedded PC
Hier geht es zur Produktübersicht für Embedded PCs