Huawei FusionCube – Ihr komplettes Data Center in 12 Höheneinheiten!

fusioncube_small

HUAWEI FusionCube komprimiert Ihr Data Center auf 12 Höheneinheiten!

FusionCube ist Huaweis Antwort auf die Fragen, die sich durch das Wachstum mittelständischer Unternehmen ergeben. Er bietet weit mehr als viele bekannte Bladesysteme, indem er einen Distributed Storage Cluster und  eine komplette, verwaltete Netzwerkinfrastruktur in einem gemeinsamen Gehäuse vereint.

Die Vorteile dieser Konvergenz erschließen sich schnell bei einem genaueren Blick auf den Funktionsumfang: Das gemeinsame Managementsystem senkt die Betriebskosten und vereinfacht das System- und Netzwerkmanagement sowie den Schulungsaufwand der Administratoren und Nutzer. Auch ist die Hardware in ihrem modularen Aufbau so robust und einfach, dass nahezu alle Hardware-Wartungsaufgaben auch in Zweigstellen ohne eigenes technisches Personal per Remote Hands erledigt werden können.

Es steht eine Vielzahl von Blades zur Verfügung, um den FusionCube dem eigenen Bedarf anzupassen. Das Chassis bietet dabei mit seinen 12 Höheneinheiten Platz für acht Blades voller Breite oder 16 Blades halber Breite, wobei auch eine Mischbestückung möglich ist. Natürlich muss der FusionCube auch nicht voll bestückt werden. Anfangs nicht besetzte Slots lassen sich problemlos später füllen, um die Rechenleistung des FusionCube weiter zu erhöhen. Ähnlich einfach lässt sich auch der Speicherplatz erweitern. Ganz ohne komplizierte und zeitaufwändige RAID Migrationen oder Rebuilds.

Der FusionCube wird komplett vorinstalliert und einsatzbereit geliefert. Enthalten ist Huaweis Virtualisierungslösung FusionCompute, die nicht zuletzt durch ihre Wurzeln im Open Source Hypervisor Xen einfach zu administrieren und trotzdem flexibel einsetzbar ist. Load Balancing- und High Availability-Funktionen gehören dabei ebenfalls zum Funktionsumfang wie der templatebasierte Rollout von Betriebssystemen und Anwendungen oder Leistungs- und Funktionsüberwachung. FusionCompute bietet eine sehr gut skalierende und leistungsfähige Virtualisierungsumgebung für Ihr Rechenzentrum.

ICO bietet den FusionCube als Einstiegsmodell in einer sinnvollen Minimalausstattung mit vier CH222 Blades voller Breite an. Damit lassen sich bei dieser Variante noch bis zu acht weitere Blades nachrüsten. So sind 24 CPU Sockel in nur einem FusionCube möglich. Da die Blades bis zu 1,5 TByte Arbeitsspeicher und 15 HDDs bieten, sind für eine Kapazitätserweiterung kaum Grenzen gesetzt.

Besuchen Sie unsere FusionCube Lösungsseite. Dort finden Sie neben einem informativen Video auch Details zu den einzelnen Blades, ein vorkonfiguriertes Beispielsystem oder unseren speziellen Anfrage-Konfigurator, mit dem Sie sich Ihren eigenen FusionCube zusammenstellen können. www.ico.de/fusioncube